Cultivate Happiness

not happyland

cover_women

Unsere Mission:

Rassismuskritische und vorurteilsbewusste Bildung

»Gute Absichten« reichen nicht aus, um gegen den vorherrschenden Rassismus anzugehen. Ob eine Handlung oder Äußerung rassistisch-diskriminierend ist, hängt nämlich nicht von der Absicht der handelnden Person ab, sondern von der Wirkung auf mein Gegenüber. Es bedarf somit einer rassismuskritischen Reflexion der eigenen Denk-, Sprech- und Handlungsmuster, um Rassismus und Diskriminierung nicht weiter zu reproduzieren.

Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, braucht es seitens der Pädagog*innen ein Wissen um bestehende rassistische Strukturen und um die Wirkweise dieser Strukturen. Insbesondere Mehrheitsangehörige ohne Rassismuserfahrungen verfügen in der Regel nicht über ein solches Wissen und sehen daher oft keine Notwendigkeit, sich bewusst mit Rassismus auseinanderzusetzen zu müssen. Das wollen wir ändern!

Colored_AvaSami

umfrage

Rassismuskritische und vorurteilsbewusste Bildung ?

Gemeinsam wollen wir einen Methodenkoffer entwickeln, der es durch einen kreativ-ästhetischen Zugang ermöglicht, sich mit dem Thema  Rassismus und Diskriminierung auseinanderzusetzen. Dazu würden wir gerne eine Umfrage zu dem Thema starten. Alle Antworten sind und bleiben absolut anonym! Wir würden uns freuen, wenn Sie daran teilnehmen würden.

open call

Kunst

Gestalte deine ArtCard zum Thema Rassismus und Diskriminierung. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

  • DIN A 6 Größe
  • digitales Format (*.png,*.jpg)
  •  keine kreativen Vorgaben
  • mehrere Hochladungen möglich
  • freie Assoziationen zu dem Thema
  • Abgabe bis zum 20.02.2021
  • als Dateiname bitte Vor-und Zuname verwenden